Monatsarchiv für Oktober 2011

Das einfache Leben

Sonntag, den 30. Oktober 2011

Als wir Ende letzten Jahres besprochen haben, wie und wo wir in Shanghai am liebsten wohnen möchten, da musste ich nicht lange nachdenken. Mein persönlicher Favorit war damals eine kleine Wohnung, in einer typisch chinesischen Straße, unter lauter Einheimischen. Das mit der Verständigung, das würden wir schon hinkriegen. Und unsere Körper würden sich sicher schnell […]

Shanghai Girls // Diana

Freitag, den 28. Oktober 2011

Rückblick: Pass verloren gegangen. Visum auch. Tabletten-Notfall. Dokumenten-Abholung. Flug annulliert bekommen. Vorausschau: Garantierte Sowas-habe-ich-ja-noch-nie-gesehen-Momente. Die Stadt herrlich herbstlich. Die Wiedersehensfreude riesengroß. Am Montag ist es endlich, endlich soweit. Und dann haben wir beide hier eine ganze Zeit lang ein gemeinsames Zuhause. Darauf freue ich mich!

Nur wegen dir

Donnerstag, den 27. Oktober 2011

Meine Erlebnisse und Beobachtungen und Gedanken mit anderen zu teilen. Aussichtslos erscheinende technische Probleme nicht als letztes Wort zu betrachten. Verloren geglaubte Einträge plötzlich wieder zu finden. Das geht alles nur durch deine Hilfe. Lieben Dank an dich, meine liebe Freundin!

Kaltblütig

Donnerstag, den 27. Oktober 2011

Die Geschichte des 2-jährigen chinesischen Mädchens Yue Yue, die vor 14 Tagen nacheinander von zwei Fahrzeugen überfahren worden ist, und 8 Tage später starb, ist berechtigterweise nicht nur hier ein großes Thema. Es existieren Filmaufnahmen die zeigen, dass exakt 18(!) Passanten an dem schwerverletzten Mädchen vorbeigelaufen sind und es wissentlich ignoriert haben. Von den Fahrern, […]

Zwei Welten

Mittwoch, den 26. Oktober 2011

Der Yùyuán ist eine ehemalige kaiserliche Parkanlage, die auf kleinstem Raum alle Elemente vereint, die einen perfekten chinesischen Garten ausmachen. Er trägt die Auszeichnung ‚Denkmal der VR China‘, was wohl vergleichbar ist mit unserem Weltkulturerbe. Und er ghört zu den Top 3-Touristen-Attraktionen, und so gut wie jeder Besucher der Stadt hat ihn auf seiner Liste. […]

Alles anders

Dienstag, den 25. Oktober 2011

Der Pudong International Airport ist mit jährlich 40 Millionen Passagieren der viertgrößte Flughafen Chinas, das aktuell über 1,3 Milliarden Einwohner hat. Im letzten Jahr haben 8,5 Millionen ausländische Touristen Shanghai besucht, wobei die Expo sicher eine tragende Rolle gespielt hat. Über 90% dieser (nicht chinesisch sprechenden und lesenden) Personen sind in Pudong gelandet, und dort […]

Everything Is Illuminated

Montag, den 24. Oktober 2011

Local market. Fake market. Frasier Suites. French kissing with hands. 3 Mojitos. Wagas. Tái tái. Blue Frog. Wine with cork taste. The way he speaks about his cats. Super Brand Mall. The chinese Johnny Depp – hrmphff!!! Science & Technology Museum. House number 6, not 7. Carrefour. Sisters, parents, fathers. Loooong talks, shooooort nights. Ten-ish. […]

Shanghai Girls // Louise

Donnerstag, den 13. Oktober 2011

Only a few hours left. Then we will meet at Pudong Airport in Shanghai. Taking the Maglev Train and speeding home faster than 400 km/h. Exploring the city during the following 10 days. Your room is already waiting for you. And so am I. Have a save trip my Danish friend. Our second being-together-in-Asia-time lies […]

Die Bücherdiebin

Donnerstag, den 13. Oktober 2011

Ich schreibe gerne. Und daher lese ich auch gerne. Nun ist es hier vor Ort etwas kompliziert, deutsche Bücher zu kaufen, und wenn ich sage kompliziert dann meine ich: unmöglich. Natürlich kann ich über amazon.de bestellen, aber mit der Anschrift in chinesisch ist das so eine Sache, es kostet eine Menge Porto, und niemand weiß, […]

Tausend kleine Scherben

Mittwoch, den 12. Oktober 2011

Die bei uns so beliebte Sonnenbräune ist in Asien allgemein kein erstrebenswerter Zustand. Aus diesem Grund gibt es hier sämtliche Kosmetikprodukte, von der Körperlotion bis hin zum Gesichtspuder, in einer ‚Bleaching‘ oder ‚Whitening‘-Version. Eine Produktsparte, die weder in Europa noch in Amerika eine Chance hätte. Und kompletter Nonsens, korrekt, bringt nämlich rein gar nichts – […]